Milch für Kubas Kinder

Hilfe für Cuba Sí-Projekt nach Hurrikan Matthew

In der Nacht vom 4. zum 5. Oktober zog Hurrikan Matthew über den Osten Kubas und hinterließ eine Schneise der Zerstörung. Auch das Cuba Sí-Projekt in der Provinz Guantánamo ist betroffen. Achtung: Spenden für Cuba Sí bitte unbedingt mit dem Vermerk „Milch für Kubas Kinder/Guantánamo“ versehen!
Eine Straße in Baracoa nach dem Wirbelsturm „Matthew“
Eine Straße in Baracoa nach dem Wirbelsturm „Matthew“ (Foto: La Demajagua/Kuba)

Man liest die Meldungen, sieht die Bilder – was ein Hurrikan aber tatsächlich für die Menschen in der betroffenen Region bedeutet, ist nur schwer fassbar. Hurrikan Matthew zog in der Nacht vom  4. zum 5. Oktober mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h über den Ostteil Kubas. Viele Familien haben durch „Matthew“ ihre Häuser verloren. In der Stadt Baracoa sind rund 90 Prozent der Dächer zerstört oder beschädigt.

Wochenendseminar der Thüringerr Cuba Sí-Gruppen

Die Thüringer Landes-AG Cuba Sí zog am vergangenen Wochenende (1./2- Oktober 2016) Rechenschaft über die geleistete Arbeit und beriet die künftigen Aufgaben.
LAG Thüringen Cuba Sí
Im Podium: Inge Giewald. Sprecherin der LAG, Alberto Berbes, Botschaft Kubas, und Marcel Kunzmann informieren über die aktuelle Situation in Kuba.

Jedes Jahr im Herbst treffen sich die Thüringer Cuba Sí-Gruppen zu einer Auswertung ihrer Arbeit und zum Abstimmen der künftigen Aufgaben. Diesmal fand das Treffen im Schülerfreizeitzentrum in Ilmenau statt. Schon eine gute Tradition ist die Teilnahme eines Vertreters der kubanischen Botschaft in der Bundesrepublik am Wochenendseminar. Diesmal kam Alberto Berbes Saínz de la Torre, 3. Sekretär der Botschaft, nach Thüringen. Er berichtete u.a. über den aktuellen Stand der Verhandlungen zwischen Kuba und den USA.

Was ist Euer Geheimnis?

Gespräch mit Peter Mertens, Vorsitzender der belgischen Arbeiterpartei (PVDA), am Rande des linken Volksfestes „Manifiesta“ in Bredene aan Zee, 16. bis 18. September 2016. Die Fragen stellte Jörg Rückmann (Cuba Sí)
PVDA-Vorsitzender Peter Mertens (Mitte) und Jörg Rückmann von Cuba Sí
Im Gespräch: PVDA-Vorsitzender Peter Mertens (Mitte) und Jörg Rückmann von Cuba Sí auf der „Manifiesta“

Cuba Sí ist jetzt schon zum sechsten Mal Gast auf der Manifiesta. Und jedes Mal staunen wir erneut über dieses riesige, phantasievolle linke politische Fest – dieses Jahr mit fast 20.000 Besuchern. Wie macht Ihr das? Was ist Euer Geheimnis?

Cuba Sí auf der „Manifiesta“ in Belgien

Schon zum sechsten Mal nahm eine Delegation unserer Arbeitsgemeinschaft am großen Solidaritätsfest im belgischen Bredene teil.
90 Jahre Fidel: Aleida Guevara (rechts) und die kubanische Botschafterin in Belgien, Norma Goicoches Estenoz, pusten die Kerzen auf der riesigen Geburtstagstorte aus.

Die „Manifiesta“ im belgischen Bredene aan Zee macht einfach Spaß. Das hat sich mittlerweile – nicht nur in Belgien – rumgesprochen. Und so zog es am vergangenen Septemberwochenende fast 20.000 Menschen in den belgischen Küstenort. Dieses riesige linke Volksfest wird von der Partei der Arbeit (PVDA), der Gewerkschaft sowie von der Organisation „Ärzte für das Volk“ ausgerichtet.

Fiestas de cumpleaños

Am Wochenende feierten Kubafreunde auf der ganzen Welt Fidel Castros 90. Geburtstag. Schauspieler Rolf Becker las auf einer Veranstaltung im „Zielona Gora“ in Berlin die Verteidigungsrede Fidels vor Gericht aus dem Jahr 1953 „Die Geschichte wird mich freisprechen“.
Vor einem Fidel-Castro-Plakat in Rostock
Viva Fidel! Mario und Meike von Cuba Sí mit Geburtstagstorte und Sekt vor einem Fidel-Plakat der „jungen Welt“ in Rostock

Am vergangenen Wochenende (13./14. August) feierten Kubafreunde überall auf der Welt den 90. Geburtstag Fidel Castros. Auch die Mitstreiter/-innen von Cuba Sí haben auf ihren Fiestas de cumpleaños (Geburtstagsfeiern) das Glas auf das Wohl des Comandante en jefe erhoben.

Die neue „Revista“ ist da!

Viel Interessantes rund um Kuba und Lateinamerika gibt's in der neuen Ausgabe der „Revista“, dazu eine Fotostrecke zum 25. Geburtstag von Cuba Sí und viele Infos zur Arbeit unserer Regionalgruppen.

Die neue Revista ist da und hat auf unserer Fiesta am vergangenen Wochenende (22./23.7.) schon regen Zuspruch gefunden. Themen sind diesmal u.a. das Diskussionspapier zur „Konzeptualisiereng“ des kubanischen Wirtschafts- und Sozialmodells sowie die gegenwärtige Situation in Brasilien. Es gibt einen Beitrag über die Hochschule für Industriedesign in Havanna, eine Fotostrecke zum 25. Geburtstag von Cuba Sí und natürlich viele Infos über die Arbeit unserer Regionalgruppen.

Cuba Sí feiert Geburtstag

Auf unserer diesjährigen Fiesta de Solidaridad in Berlin feiern wir auch die Gründung der AG Cuba Sí vor 25 Jahren. Warm-up-Party am 22.Juli und große Fiesta am 23. Juli

Punktlandung: Genau vor 25 Jahren, am 23. Juli, wurde die AG Cuba Sí gegründet. Und so feiern wir unsere diesjährige Fiesta de Solidaridad zum einen anlässlich des kubanischen Nationalfeiertages (26.7.) und zum anderen als den Geburtstag von Cuba Sí. Los gehts bereits am Freitag, dem 22. Juli, im Badehaus Szimpla (Revaler Straße 99, RAW-Gelände, Höhe Simon-Dach-Straße) mit einer Warm-up-Party mit Live-Musik von Mellow Mark und Cuico. Auch unser kubanischer Gast, der Liedermacher Gerardo Alfonso, wird dabei sein.

Cuba Sí auf dem Fest der Linken

Wie in jedem Jahr beteiligt sich Cuba Sí wieder mit zwei Veranstaltungen zum Thema Kuba und Lateinamerika am Fest der Linken in Berlin (24./25.6.2016)

Das Fest der Linken findet am kommenden Freitag und Sonnabend (24./25. Juni) auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin statt. Cuba Sí wird – wie in den vergangenen Jahren auch - zwei Veranstaltungen zum Thema Kuba und Lateinamerika anbieten, zu denen wir Sie und Euch herzlich einladen möchten.

Freitag, 24. Juni, Grüner Salon, Volksbühne, 20 Uhr: Film, Diskussion, Livemusik

Grillen, Mucke, Domino und Che

Cuba Sí startet am 18. Juni ein kleines, aber feines revolutionäres Open-Air-Dominoturnier. Gründe zum Feiern gibt es viele ;-)

Am 14. Juni 1928 wurde Che Guevara in Rosario, Argentinien geboren. Und auch ein anderer berühmter Kubaner hat an diesem Tag Geburtstag: Antonio Maceo (1845 - 1896), einer der führenden Köpfe des ersten Unabhängigkeitskrieges in Kuba (1868 - 1878). 

Wir wollen deshalb eine kleine Geburtstagsfeier organisieren - selbstverständlich auf typisch kubanische Art! Also mit Mojito, Cuba Libre, Livemusik, leckerem Essen und einem kleinen, aber feinen, revolutionären Open-Air-Dominoturnier. Natürlich werden wir bei dieser Geburtstagsfeier auch auf 25 Jahre Cuba Sí anstoßen! 

Erfolgreich!

Beim Bundesparteitag der LINKEN in Magdeburg (28./29. Mai 2016) konnte Cuba Sí zwei große Erfolge verbuchen.
Harri Grünberg von Cuba Sí ist Mitglied im Parteivorstand der LINKEN.
Ein Prost auf Harri (3.v.l.), unser Cuba Sí-Mitglied im neuen Parteivorstand der LINKEN

Zum Magdeburger Parteitag der LINKEN (28./29. Mai) hatte unsere Arbeitsgemeinschaft einen Antrag zur Solidarität mit der Linken in Lateinamerika eingebracht. Dieser Antrag wurde am Sonntag von den Delegierten einmütig angenommen. DIE LINKE demonstriert damit ihre Solidarität mit den sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, indigenen Organisationen, Landarbeiterbewegungen, linken Parteien, den links regierten Ländern und linken Regierungen in Lateinamerika sowie mit den im Integrationsprozess entstandenen Staatenbündnissen der Region.

Inhalt abgleichen