Projekte

Rundreise „20 Jahre Cuba Sí“

Anlässlich des 20. Geburtstages von Cuba Sí bieten wir den Freunden unserer Solidaritätsorganisation sowie allen Neugierigen und Interessierten die Möglichkeit, Kuba kennenzulernen – das Land, die Leute und natürlich auch unsere Projekte.
Eine Station der Rundreise ist Kubas Hauptstadt Havanna

Die Reise führt Euch über die gesamte Insel - von Pinar del Río im Westen bis nach Guantánamo im Osten. Ihr seht u. a. die wunderbare Landschaft im Viñales-Tal, den Orchideengarten in Soroa, das Ökotourismusprojekt Las Terrazas, macht Station in Havanna, Playa Girón, Trinidad, Bayamo und besucht historische Orte. Natürlich werdet Ihr auch die Arbeit von Cuba Sí in den Milchprojekten kennenlernen, den Bulldozer im Marabú-Einsatz sehen und unser neues Kulturprojekt K-100 in Pinar del Río besuchen. Neben dem Besichtigungsprogramm bleibt aber auch noch Zeit für Sonne und Strand.

Erfolgreiche Präsenz auf Kubas Buchmesse

Ausgang der Festungsanlage "La Cabana"
Bis zum nächsten Jahr! Ausgang der Festungsanlage "La Cabaña"

Cuba Sí und Begleiter sind mit Ergebnis der Ausstellung in Havanna zufrieden. Politischer Beitrag soll verstärkt werden

¡Vas bien, K-100!

Camilo Cienfuegos
Namensgeber: Camilo Cienfuegos

Am Sonntagvormittag wurde das neue Kulturprojekt von Cuba Sí in der Provinz Pinar del Rio eingeweiht

Die "Pista-Rita" ist ein Veranstaltungsort mit Freilichtbühne am Stadtrand von Pinar del Rio. Hier soll das kommende Kulturprojekt von Cuba Sí umgesetzt werden. Der Name "K-100" ist zugleich eine Hommage an den Revolutionär Camilo Cienfuegos. Das K steht für den Vornamen, die 100 – auf Spanisch "cien" – spielt auf den Nachnamen an.

Besuch alter Freunde am Stand von Cuba Sí

Treffen mit Freunden: Martha und Roberto am Stand von Cuba Sí
Treffen mit Freunden: Martha und Roberto am Stand von Cuba Sí

Der Stand von Cuba Sí auf der Internationalen Buchmesse in Havanna wurde zum Treffpunkt mit alten Weggefährten

Inhalt abgleichen