Aktuelles

UmFAIRteilen - Reichtum besteuern!

Bundesweiter Aktionstag am 13. April

Die Privatvermögen in Deutschland sind sehr ungleich verteilt“ – diesen Satz konnte die FDP in der ursprünglichen Fassung des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung unmöglich stehen lassen. Und so wurde noch wochenlang an Formulierungen gefeilt, die nur eins bezwecken sollten: Die eklatante Ungleichheit unserer Gesellschaft so gut wie möglich unter den Teppich zu kehren.

Sozialismus inside

Facts und Stories aus und über Kuba und die Cuban 5
Kubanische Karikaturisten haben den Cuban Five im Februar 2013 auf der Buchmesse
Kubanische Karikaturisten haben den Cuban Five im Februar 2013 auf der Buchmesse in Havanna ein Wandbild gewidmet.

Vom 15.- 28.03.2013 wird die kubanische Aktivistin Gisleidy Sosa Cabrera durch Deutschland reisen. Auf Veranstaltungen wird sie über Kuba, die Aktualisierungen in der Wirtschaft und die Situation der Cuban 5, der fünf in den USA inhaftierten kubanischen „Antiterroristas“, berichten.

Sie werden heimkehren!! – Aktionstag für die „Cuban Five“

Zahlreiche Aktionen anlässlich des Tags der politischen Gefangenen
Mahnwache für die Cuban 5 am 16. März von 11:00-15:00 Uhr vor der US-Botschaft
Mahnwache für die Cuban 5 am 16. März von 11:00-15:00 Uhr vor der US-Botschaft am Brandenburger Tor

Insgesamt mehr als 2 Millionen Menschen sind in den USA weggesperrt – eine unfassbar hohe Zahl. Darunter sind politische Gefangene – unter unfassbaren Haftbedingungen. Nur durch weltweite Solidaritätskampagnen sind die bekanntesten von ihnen dem Henker entkommen – wie Angela Davis, wie Mumia Abu Jamal, der aber immer noch lebenslänglich weggesperrt wird ebenso wie der todkranke Leonard Peltier.

"Die Menschen sterben, doch ihre Ideen überdauern."

Cuba Sí zum Tode von Hugo Chávez Frías

Mit Bestürzung und großer Trauer vernahmen wir die Nachricht, dass der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Hugo Chávez Frías, den Kampf gegen seine Krankheit verloren hat. Unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gelten seiner Familie, seinen politischen Weggefährten und dem Volk Venezuelas, deren charismatischer, revolutionärer und fortschrittlicher Anführer aus ihrer Mitte gerissen wurde. 

Traktor, K-100 und Patio Pelegrín

Die Cuba Sí-Delegation besuchte unsere Projekte in der Provinz Pinar del Río.
Traktoren, Cuba Sí, Projekt
Mitglieder der Cuba Sí-Delegation und Mitarbeiter unseres Projektes beim Gruppenfoto mit Traktor

In den Tagen nach der Buchmesse in Havanna fuhr die Cuba Sí-Delegation für zwei Tage in die Provinz  Pinar del Río, um unser Kulturprojekt K-100, das Geimeindezentrum „Patio Pelegrin“ und natürlich auch unser Landwirtschaftsprojekt zu besuchen. 

Erschöpft und glücklich

Die Delegation von Cuba Sí hat während der 22. Internationale Buchmesse in Havanna ein umfangreiches Arbeitspensum erledigt.
Buchmesse, Cabaña
Tausende Besucher strömten an den beiden letzten Messetagen auf die Cabaña.

Wie in jedem Jahr haben es die beiden letzten Tage der Buchmesse in Havanna in sich. Viele Aussteller senken noch einmal die Preise ihrer Bücher, vieles wird sogar kostenlos an die Besucher verteilt. In diesem Jahr war der Andrang so groß, dass es am Sonnabend auf der Festungsbrücke am Eingang für längere Zeit einen regelrechten Stau gab. Nichts ging mehr, kein Vor, kein Zurück. Auch in den Festungsgassen, in den Hallen und Zelten ein Zerren, Schieben, Drängeln - nur kein Schnäppchen verpassen.

„Für Cuba Sí stehen unsere Türen immer offen!“

Cuba Sí unterstützt das Kulturprojekt „Calle 23“ in Havanna mit einer transportablen Audioanlage.
Kulturprojekt, Fresa y chocolate
Ein überglücklicher Jorge Frometa (3. v. l.) bei der Übergabe der Audioanlage im „Fresa y chocolate“. Flori und Micha mussten die schwere Lautsprecherbox für die unzähligen Fotos mehrere Male anheben ;-)

Jorge Frometa war völlig aus dem Häuschen, als er die langersehnte Nachricht bekam: Cuba Sí kommt und bringt die versprochene Audioanlage mit. Jorge leitet das Kulturprojekt „Calle 23“ („23. Straße“), zu dem u.a. das berühmte Kino „Fresa y chocolate“ und andere Filmtheater in der 23. Straße gehören. Das Projekt realisiert kleine Filmproduktionen, organisiert Konzerte, Ausstellungen und andere Kulturveranstaltungen.

Importantissimo!

Unsere kubanische Partnerorganisation ACPA stellt zwei neue landwirtschaftliche Lehrbücher vor. Cuba Sí hat die Herstellung der Bücher finanziert.
ACPA, Lehrbücher, Projekte
Dr. Jorge Luis Alvarez von ACPA stellt die neuen Lehrbücher vor.

In das Haus der Kubanischen Gesellschaft der Vereinten Nationen hatte ACPA am 21. Februar eingeladen, um zwei neue landwirtschaftliche Lehrbücher vorzustellen. Cuba Sí finanziert schon seit mehreren Jahren die Herstellung solcher Bücher. Sie werden von kubanischen Landwirtschaftsexperten erarbeitet, sind aber keine wissenschaftlichen Werke, sondern für die gedacht, die eine berufliche Zukunft in der Landwirtschaft suchen oder bereits gefunden haben.

Botschafter der Solidarität

Treffen im ICAP: Die Solidaritätsbewegung hat in den Jahren 2004 bis 2007 den Buchmesseboykott der deutschen Regierung gebrochen.
Boykott, Buchmesse
Zeichnung am Stand der kubanischen Pressezeichner auf der Buchmesse in Havanna

An unserem Infostand auf der Buchmesse werden wir manchmal gefragt, warum Cuba Sí und weitere Vertreter der Solibewegung zur Buchmesse nach Havanna fahren. Ein kurzer Rückblick gibt die Antwort: Ende August 2003 hatte die rot-grüne Bundesregierung ihre offizielle Teilnahme an der 13. Internationalen Buchmesse in Havanna 2004 abgesagt. Ursprünglich war zwischen beiden Ländern vereinbart worden, Deutschland als Ehrengastland einzuladen und seine Kultur, insbesondere die Literatur, auf dieser Messe vorzustellen. Die Bundesrepublik begründetete die Absage mit „Menschenrechtsverletzungen in Kuba“.

Bücherwürmer und Leseratten stürmen die Festung

Großer Besucherandrang auf der 22. Internationalen Buchmesse in Havanna. Auch der Cuba Sí-Stand ist jeden Tag dicht umlagert.
Buchmesse, Cuba Sí
Dichtes Gedränge am Stand von Cuba Sí auf der Buchmesse in Havanna

Wer glaubt, das Buch - dieses analoge Ding aus Papier - hätte im digitalen Zeitalter ausgedient, der muss die Buchmesse in Havanna besuchen. Die „Feria Internacional del Libro“ ist eine der größten Literaturpräsentationen Lateinamerikas, sie ist außerdem ein Fest der Kunst und Kultur. Und das Messegelände, die alte Festungsanlage von Havanna „San Carlos de la Cabaña“ ist wohl der schönste Ort für solch eine Veranstaltung. Wenn sich am 24.

Inhalt abgleichen