Kultur

Fiesta de los Libros

Die Internationalen Buchmesse in Havanna hat heute ihre Tore für die Besucher geöffnet.
Der Infostand von Cuba Sí auf der Buchmesse in Havanna
Der Infostand von Cuba Sí auf der Buchmesse in Havanna

Nach der offiziellen Eröffnungsveranstaltung am gestrigen Abend hat die 24. Internationale Buchmesse in Havanna heute ihre Tore für die Besucher geöffnet. Traditionsgemäß ist die Festung „Fortaleza de San Carlos de la Cabaña“ der Veranstaltungsort der Messe, aber viele Events dieser „Fiesta de los Libros“ finden in ganz Havanna statt, so u.a. im Pabellon Cuba, in der Casa Cultural del ALBA, im Centro de Estudios Martianos und in der Casa de la Poesía.

Cuba Sí auf der 24. Internationalen Buchmesse in Havanna

Eine gute Tradition: Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation ACPA präsentiert Cuba Sí auf der Internationalen Buchmesse in Havanna seine Solidaritätsarbeit.
Leseland Kuba (Karikatur: Martirena)
Leseland Kuba (Karikatur: Martirena)

Die Ankunft unserer Buchmessedelegation in Havanna fiel zusammen mit dem Endspiel der „Serie del Caribe“ im Baseball: Kuba gegen Mexiko. Unsere kubanischen Gastgeber waren deshalb an unserem ersten Abend in Kuba fast nicht vom Fernseher wegzubewegen - und sie konnten letztlich den Sieg ihres Landes bejubeln. Brisantes Detail: Kuba war durch die US-Blockade über fünfzig Jahre von diesem Turnier ausgeschlossen und darf erst seit dem vergangenen Jahr wieder teilnehmen.

CUBA COR LIBRE

Die DVD zur Tour ist fertig! Hier gibt es den Trailer zu sehen.

Viele Kuba-Freunde haben unsere Aktion „Mit Pauken und Trompeten gegen die Blockade“ aktiv unterstützt. Gemeinsam mit der Rügener Rockband COR haben wir Musikequipment und Instrumente für kubanische Kultureinrichtungen gesammelt. Cuba Sí hatte in mehreren Solicontainern die Musikspenden auf die Insel transportiert. Im Januar 2014 tourte COR dann gemeinsam mit der kubanischen Band Tendencia durch Kuba. Diese Tour hatte COR über Crowdfunding selbst finanziert, jedoch hätte PayPal das Vorhaben fast verhindert.

Cuba Sí präsentierte sich auf der Manifiesta in Belgien

Mehrere Vertreter unserer Arbeitsgemeinschaft nahmen am 20. September am großen linken Volksfest Manifiesta im belgischen Bredene aan Zee teil.
Fernando González am Cuba Sí-Stand im „Che-Presente-Zelt“ auf der Manifiesta.
Fernando González mit „Revista“-Redakteuer Jörg Rückmann am Cuba Sí-Stand im „Che-Presente-Zelt“ auf der Manifiesta.

Cuba Sí präsentierte sich nun schon zum vierten Mal mit einem Info-Stand auf der Manifiesta in Bredene aan Zee. Die belgische „Initiativa Cuba Socialista“ organisiert hier jedes Jahr das große Kuba-Zelt „Che Presente“, in dem sich Soligruppen vorstellen, Diskussionsrunden stattfinden, Mojito getrunken und Salsa getanzt wird.

Cuba va!

Kubafreunde aufgepasst: Feiern für das Cuba Sí-Kulturprojekt "K-100" in Pinar del Río am Samstag, 6.9., in Berlin
Kiko (li.), Leiter des Cuba Sí-Kulturprojekts "K-100" und selbst Musiker der Metalband "Tendencia", bei einem Auftritt in seiner Heimatstadt Pinar del Río

In der westkubanischen Stadt Pinar del Río unterstützt Cuba Sí seit 2010 das Kulturzentrum „Pista Rita“ im Rahmen des Kulturprojektes "K-100". Nach der baulichen Instandsetzung und der Renovierung des Gebäudes sind Musik, Tanz, Literatur und Malerei hierhin zurückgekehrt und haben ein kreatives Zuhause gefunden.

Nicht verpassen: Fiesta de Solidaridad am 26. Juli 2014

Kubaparty mit heißer Musik, linken Talks, revolutionärem Rum und großer Tombola - Hauptpreis ist ein Flug nach Kuba!
Logo der Bewegung 26. Juli - Tag des Sturms auf die Moncada-Kaserne

Am 26. Juli 2014 steigt die traditionelle Fiesta de Solidaridad von Cuba Sí in der Parkaue in Berlin-Lichtenberg. Wie in jedem Jahr werden wieder interessante Gäste aus Politik, Musik, Kunst und Kultur sowie Tausende Besucher erwartet.

Wer sich über die Soliarbeit von Cuba Sí und über unsere Agrarprojekte zur nachhaltigen Landwirtschaft informieren, mehr über unsere Workcamps erfahren und sich persönlich mit unseren Aktivistinnen und Aktivisten über Kuba und die Welt bei einem erfrischenden Mojito und karibischen Rhythmen austauschen möchte - der und die ist herzlich willkommen!

Politische Rundreise durch den Osten Kubas

Vom 1. bis zum 23. Oktober 2014 Kuba, seine Menschen und die Cuba Sí-Agrarprojekte kennenlernen
Märchenhafte Aussichten wie hier das Panorama Havannas erwarten die Teilnehmer der Rundreise durch den Osten Kubas

Noch freie Plätze zu vergeben!

"Tour mit COR, die Blockade und Instrumente für Kuba..."

Interview mit José Ernesto Medero Valdéz
Kiko, Frontmann von Tendencia

"Kiko" von der kuban. Metalband "Tendencia" und mitverantwortlich für unser gemeinsames Kulturprojekt "K-100", über die Tour mit "COR", unsere Spendenaktion "Instrumente für Kuba" und die Blockade. Und das alles in zwei Minuten!

Cuba Sí auf der Internationalen Buchmesse 2014 in Havanna

Videorückblick auf die Präsenz von Cuba Sí auf der 23. Internationalen Buchmesse in Havanna

Die Buchmesse in Havanna, an der Cuba Si nunmehr seit zehn Jahren teilnimmt, ist keine kommerzielle Messe im herkömmlichen Sinn, sondern ein Volksfest der Literatur und ein Kulturevent. Die von Jahr zu Jahr größer werdende Veranstaltung findet inzwischen nicht mehr nur auf der Festungsanlage Fortaleza de San Carlos de la Cabaña über dem Hafen von Havanna statt, sondern auch an zahlreichen Orten in der kubanischen Hauptstadt - bevor sie dann auf Tour durch alle Provinzen des sozialistischen Karibikstaates geht.

Gemalte Solidarität in Havanna

Der argentinische Künstler und Basisaktivist Sergio Condori ist Teil der Delegation von Cuba Sí auf der 23. Buchmesse Kubas
Sergio Condori bei der Arbeit auf dem Prado-Boulevard in Havanna

Die Präsenz von Cuba Sí auf der 23. Internationalen Buchmesse in Havanna war in diesem Jahr internationaler denn je: Aus Buenos Aires, Argentinien, nahm der Künstler und Basisaktivist Sergio Condori an der Delegation teil. Der junge Maler hat sich auf "Murales" spezialisiert, Wandbilder, die in Lateinamerika und der Karibik eine lange politische Tradition haben. Der Kontakt zwischen Cuba Sí und Condori kam über den deutschen Verein "Interbrigadas" zustande, der seit Jahren Programme für den politischen Jugendaustausch zwischen Deutschland und lateinamerikanischen Staaten organisiert.

Inhalt abgleichen