Blockade

„Die Kraft der Solidarität kann Kerkertüren öffnen “

Zum Abschluss der Buchmessereise hat die Cuba Sí-Delegation am 21. Februar zu einer Veranstaltung zu Ehren der Cuban Five in die Casa de la Amistad (Haus der Freundschaft) in Havanna eingeladen.
Pepe Ordás, Augusto Blanca und Antonio Guerrero
Pepe Ordás, Augusto Blanca und Antonio Guerrero (v.l.) singen gemeinsam das Lied „Confesiones VI“, ein vertontes Gedicht von Antonio Guerrero.

Im Haus des ICAP, in der Casa de la Amistad, war unsere Cuba Sí-Delegation Gastgeber einer Veranstaltung zu Ehren der fünf kubanischen Helden Antonio Guerrero, René González, Gerardo Hernández, Ramón Labañino und Fernando González. Wir wussten vorab natürlich, dass die Fünf seit ihrer Freilassung von einem offiziellen Termin zum anderen eilen - und es war anfangs nicht sicher, ob wir unsere Idee einer solchen Veranstaltung in den Tagen unseres kurzen Aufenthaltes tatsächlich realisieren können.

Cuba Sí auf der 24. Internationalen Buchmesse in Havanna

Eine gute Tradition: Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation ACPA präsentiert Cuba Sí auf der Internationalen Buchmesse in Havanna seine Solidaritätsarbeit.
Leseland Kuba (Karikatur: Martirena)
Leseland Kuba (Karikatur: Martirena)

Die Ankunft unserer Buchmessedelegation in Havanna fiel zusammen mit dem Endspiel der „Serie del Caribe“ im Baseball: Kuba gegen Mexiko. Unsere kubanischen Gastgeber waren deshalb an unserem ersten Abend in Kuba fast nicht vom Fernseher wegzubewegen - und sie konnten letztlich den Sieg ihres Landes bejubeln. Brisantes Detail: Kuba war durch die US-Blockade über fünfzig Jahre von diesem Turnier ausgeschlossen und darf erst seit dem vergangenen Jahr wieder teilnehmen.

CUBA COR LIBRE

Die DVD zur Tour ist fertig! Hier gibt es den Trailer zu sehen.

Viele Kuba-Freunde haben unsere Aktion „Mit Pauken und Trompeten gegen die Blockade“ aktiv unterstützt. Gemeinsam mit der Rügener Rockband COR haben wir Musikequipment und Instrumente für kubanische Kultureinrichtungen gesammelt. Cuba Sí hatte in mehreren Solicontainern die Musikspenden auf die Insel transportiert. Im Januar 2014 tourte COR dann gemeinsam mit der kubanischen Band Tendencia durch Kuba. Diese Tour hatte COR über Crowdfunding selbst finanziert, jedoch hätte PayPal das Vorhaben fast verhindert.

Gerardo, Ramón und Antonio, willkommen zu Hause!

Die Cuban Five sind frei! Gerardo Hernández, Ramón Labañino und Antonio Guerrero sind heute, nach 16 Jahren US-Haft, in ihre Heimat zurückgekehrt. Raúl Castro und Barack Obama kündigten in gleichzeitig gehaltenen Fernsehansprachen eine Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern an.
Willkommen zu Hause!
Willkommen zu Hause! (Foto: Granma)

Was für ein Tag! Für Kuba. Und für die internationale Solidaritätsbewegung. Heute, am 17. Dezember 2014, 12 Uhr Ortszeit (18 Uhr in Deutschland), haben der Präsident der Republik Kuba, Raúl Castro, und der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama, in parallel gehaltenen Fernsehansprachen die Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern angekündigt. Kuba und die USA wollen die Zusammenarbeit bei Themen wie z.B. Umweltschutz, Einwanderung oder Drogenbekämpfung ausbauen.

Neues Video: Eine Zahnarztpraxis für Kuba

Eine Zahnärztin aus Düsseldorf spendet ihre komplette Praxis
Cuba Sí-Mitstreiter beim Verpacken der Praxiseinrichtung
Cuba Sí-Mitstreiter beim Verpacken der Praxiseinrichtung

Ende Oktober dieses Jahres haben wir uns auf den Weg nach Düsseldorf gemacht, um dort eine komplette Zahnarztpraxis abzubauen und sie zur Zwischenlagerung nach Berlin zu bringen. Diese Zahnarztpraxis - bestehend aus zwei voll ausgestatteten Patientenstühlen, einer großen und einer kleinen Röntgenanlage, einem Sterilisator, einem Entwickler und mehreren Schränken mit Zahnarzt-Instrumenten - wurde uns von der Zahnärztin Frau Dr. Friedländer gespendet.

Solidarität mit Kuba und mit dem linken Lateinamerika!

Gegen TTIP, gegen die imperialistische Aggression im Nahen Osten!
Eine bessere Welt ist möglich - die TeilnehmerInnen am Bundestreffen der AG Cuba Sí
Erklärung der Teilnehmer des Bundestreffens der Regionalgruppen der AG Cuba Sí in der Partei DIE LINKE

Die Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí übt seit nunmehr 23 Jahren politische und materielle Solidarität mit dem sozialistischen Kuba. Dieser kleine Inselstaat hat der gesamten Menschheit bewiesen: Un mundo mejor – eine bessere Welt – ist möglich. Seinen eigenständigen und unabhängigen Weg verteidigt Kuba seit mehr als einem halben Jahrhundert erfolgreich gegen alle Aggressionen, Einmischungs- und Erpressungsversuche.

Brief des Netzwerk Cuba e.V. an den US-Botschafter in der BRD

Als Dachorganisation aller Kuba-Solidaritätsgruppen in der Bundesrepublik Deutschland nimmt das Netzwerk Cuba e.V. in einem Brief an John B. Emerson, Botschafter der USA in Deutschland, Stellung zu den Aktionen der USAID gegen Kuba. Berlin, 15. August 2014
Figur Oscar Niemeyers auf dem Gelände der Informatik-Universität in Havanna
Kuba behauptet sich gegen den übermächtigen Nachbarn aus dem Norden. Figur des brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer (1907 – 2012), die seit 2008 auf dem Gelände der Informatik-Universität in Havanna zu sehen ist.

„If one compares outcomes to stated objectives, U.S. policy toward Cuba may be the most significant failure in the history of American foreign policy.“ (Vicki Huddleston and Carlos Pascual in „Learning to Salsa: New Steps in U.S.-Cuba Relations“, Brookings 2010)

S.E. John B. Emerson,

"Tour mit COR, die Blockade und Instrumente für Kuba..."

Interview mit José Ernesto Medero Valdéz
Kiko, Frontmann von Tendencia

"Kiko" von der kuban. Metalband "Tendencia" und mitverantwortlich für unser gemeinsames Kulturprojekt "K-100", über die Tour mit "COR", unsere Spendenaktion "Instrumente für Kuba" und die Blockade. Und das alles in zwei Minuten!

Internationale Untersuchungskommission tagt am 7. und 8. März in London zum Fall der Cuban Five

Ein internationales Expertengremium sowie Vertreter der weltweiten Kuba-Solidaritätsbewegung wollen den Druck auf die US-Regierung erhöhen und die Medienblockade zu diesem Justizskandal durchbrechen.
Die Solidarität mit den Cuban Five ist international (Karikaur: Falco, Kuba)
Die Solidarität mit den Cuban Five ist international (Karikaur: Falco, Kuba)

Seit gestern tagt in London die Internationale Untersuchungskommission zum Fall der Cuban Five. Mit dieser Veranstaltung soll der Druck auf die US-Regierung erhöht werden, die sich noch in Haft befindlichen kubanischen Helden freizulassen. Außerdem sollen die internationalen Medien gezwungen werden, endlich über diese schon mehr als 15 Jahre andauernde Ungerechtigkeit zu berichten.

Neue Beweglichkeit in Kuba

Hans Modrow zu Reformen und Kuba und notwendigen Debatten linker Kräfte
Hans Modrow präsentiert sein Perestroika-Buch in Havanna
Hans Modrow präsentiert sein Perestroika-Buch in Havanna

Inhalt abgleichen