Aktuelles

Premiere "20 Jahre Cuba Sí" am 3. März um 17:00 Uhr

Eindrucksvoller Rückblick auf 20 Jahre gelebte Solidarität

Die Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass entstand ein 45-minütiger Dokumentarfilm über unsere Solidaritätsarbeit mit Kuba von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Buchtipp: Landraub - Reisen ins Reich des neuen Kolonialismus

Es ist der größte Landraub der Geschichte: Seit der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 bringen weltweit Regierungen, Konzerne und "Finanzinvestoren" fruchtbares Ackerland in ihren Besitz, vor allem in Afrika. Dort ist Land billig, es locken fantastische Gewinne. Ob als Produktionsort für Export-Gemüse und Bio-Fuel-Kraftstoff oder schlicht als Spekulationsobjekt, der Wettlauf um die besten Böden ist in vollem Gange. Die Folgen sind bestürzend, denn gerade dort, wo verheerende Hungersnöte herrschen, können die Menschen selbst nichts mehr zur Linderung ihrer Not beitragen.

Die reale Nachfrage nach Essen

Ein neuer FAO-Bericht sprengt den Mythos, wonach ein vermehrter Getreidekonsum in Entwicklungsländern zu höherer Nachfrage und steigenden Preisen führe

Von Jayati Ghosh [*]

Seit der globalen Nahrungskrise von 2007/2008 hält sich in vielen Teilen der Welt die Ansicht, dass einer der Hauptgründe für die Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln - vor allem Getreide - in der steigenden Nachfrage von Ländern wie China und Indien bestehe. Allenfalls hat sich diese Wahrnehmung noch verstärkt, seit die Preise wieder angestiegen sind, vor allem seit Anfang 2010.

Ein Dankeschön aus Kuba

20 Jahre Cuba Sí - 20 Jahre gelebte Solidarität. Und wir machen weiter!

„In den 20 Jahren seines Bestehens hat Cuba Sí zur Produktion von mehr als 20 Mio. Litern Milch beigetragen. Dadurch konnten über 10 Mio. US-Dollar für den Import von Milchpulver eingespart werden. Fast 10000 Hektar Acker- und Weideflächen wurden wieder nutzbar gemacht. 374 Wohnhäuser für die Rinderzüchter sowie 400 Stallanlagen wurden neu gebaut oder instand gesetzt. Von Eurer Unterstützung profitieren auch die Projektregionen. So konnten z.B. Beregnungsanlagen und Wasserversorgungssysteme repariert oder neu installiert, 61 Biogasanlagen gebaut und 250000 Bäume gepflanzt werden.

Parteitag verabschiedet Resolution zur Solidarität mit der lateinamerikanischen Linken

Delegierte in Erfurt stimmen mehrheitlich der Resolution zu.

Solidarität mit der Jugend und dem Volk von Chile sowie mit der Linken in ganz Lateinamerika

Beschluss der 2. Tagung des 2. Parteitages der Partei DIE LINKE, 21. bis 23. Oktober 2011 in Erfurt

Bundestreffen der AG Cuba Sí: Für eine friedliche, solidarische und gerechte Welt

Abschlusserklärung der Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Cuba Sí-Regionalgruppen
Gruppenfoto ACPA-Cuba sí nach erfolgreichem Bundestreffen am Werbellinsee
Stolz auf das gemeinsam Erreichte: die Delegation unserer kubanischen Partnerorganisation ACPA (Kubanische Vereinigung für Tierproduktion, Mitte vorn) und Cuba Sí-MitstreiterInnen beim Bundestreffen der Regionalgruppen am Werbellinsee 2011

Das Bundestreffen 2011 der Regionalgruppen der bundesweiten AG Cuba sí in der Partei DIE LINKE blickt voller Freude und mit Stolz auf 20 Jahre erfolgreich gelebter Solidarität mit Kuba zurück. Die politische und materielle Solidarität mit dem sozialistischen Kuba war, ist und bleibt unumstößliche Grundlage unserer Arbeit.

Im Fokus: Der Humboldt-Nationalpark in Guantánamo

Dokumentarfilm "Im Reich der Bienenelfe" zeigt faszinierendes Porträt über eines der schönsten und artenreichsten Biotope der Welt
Schon Alexander von Humboldt war fasziniert über die Artenvielfalt auf Kuba.
Schon Alexander von Humboldt war fasziniert über die Artenvielfalt auf Kuba.

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsworkshops ACPA-Cuba sí präsentieren wir Film "Im Reich der Bienenelfe" in Anwesenheit der Regisseurin Cornelia Volk am Montag, dem 24. Oktober 2011, um 19:30 Uhr im Münzenbergsaal des ND-Gebäudes. Eintritt frei.

Solidarität mit René González

Nach Freilassung des Kubaners wird Forderung nach seiner Heimkehr lauter
Von Tobias Kriele, Havanna

In Kuba und Lateinamerika ist die Freilassung des ersten der fünf in den USA inhaftierten Kubaner begrüßt, zugleich jedoch das Verbot seiner Heimkehr nach Hause kritisiert worden.

Gedenken: 35 Jahre Bombenattentat auf kubanisches Flugzeug

Am 6.10.1976 wurde Flug CU 455 der Cubana de Aviacion auf dem Weg vom Flughafen Seawell, Barbados nach Kingston, Jamaika durch zwei Zeitbomben, die im Abstand von fünf Minuten detonierten, zum Absturz gebracht.

Einladung zur Konferenz von Cuba Sí über Nachhaltigkeit in der tropischen Landwirtschaft

Thema: Landwirtschaft im Tropenparadies. Zu Fragen der Nachhaltigkeit in Kuba und der Karibik
"Die Kuh ist kein Klimakiller" - nachhaltige Rinderhaltung auf Cuba-Sí-Projekten
"Die Kuh ist kein Klimakiller" - nachhaltige Rinderhaltung auf Cuba-Sí-Projekten

Landwirtschaft im Tropenparadies - am 24. und 25. Oktober 2011 lädt Cuba Sí zum Informations- und Erfahrungsaustausch zu Fragen der Nachhaltigkeit in Kuba und der Karibik nach Berlin ein.

Inhalt abgleichen