medizinische Kooperation

Interferon alfa 2B: das kubanische Medikament, das in China gegen das Coronavirus Anwendung findet

Die chinesische Gesundheitskommission wählte das rekombinante Interferon alfa 2B (IFNrec), ein in der kubanischen Biotechnologie-Industrie hergestelltes antivirales Arzneimittel, zur Verwendung bei der Bekämpfung des Coronavirus aus. Bisher sind mehr als 28.000 Menschen von der Krankheit betroffen und 563 Infizierte starben.

 

„Das chinesisch-kubanische Werk Changheber in Jilin produziert seit dem ersten Tag des Neuen Mondjahres Interferon alpha (IFNrec) mit kubanischer Technologie. Die chinesische Gesundheitskommission hat unser Produkt unter denen ausgewählt, die im Kampf gegen das Coronavirus verwendet werden“, bestätigte die kubanische Präsidentschaft auf ihrem Twitter-Konto.

Republik Ecuador kündigt Abkommen mit dem kubanischen Gesundheitsministerium

Mitteilung des kubanischen Gesundheitsministeriums
Photo: Granma

Die Regierung der Republik Ecuador teilte die Entscheidung mit, die sechs mit dem kubanischen Gesundheitsministerium unterzeichneten Abkommen zu kündigen und nicht zu verlängern.

Die kubanische medizinische Zusammenarbeit in Ecuador begann 1992. Im Juni 2006 wurde der Kooperationsvertrag zum Start der „Operation Milagro“ mit 153 Mitarbeitern unterzeichnet. Durch dieses Programm wurden 168.543 chirurgische Eingriffe durchgeführt, darunter wurden 4.609 Katarakte und 118.575 Pterygien operiert.

Inhalt abgleichen