Venezuela

Venezuela: Suerte, Nicolás Maduro!

Cuba Sí wünscht Nicolás Maduro viel Erfolg bei den Präsidentschaftswahlen in Venezuela!
Herzenswunsch von Hugo Chávez: Maduro solle sein Nachfolger werden.
Herzenswunsch von Hugo Chávez: Maduro solle sein Nachfolger werden. Die Chancen dafür stehen sehr gut.

Sozialist Maduro liegt Umfragen zufolge in Führung

Die letzten Umfragen deuten darauf hin, dass es der Opposition nicht gelingen wird, die festgefügten politischen Lager Venezuelas aufzubrechen. Aller fortschrittlichen Rhetorik zum Trotz repräsentiert der aus einer Familie von Medien-Unternehmern stammende Henrique Capriles zu offensichtlich die weiße und wohlhabende Oberschicht des Landes.

"Die Menschen sterben, doch ihre Ideen überdauern."

Cuba Sí zum Tode von Hugo Chávez Frías

Mit Bestürzung und großer Trauer vernahmen wir die Nachricht, dass der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela, Hugo Chávez Frías, den Kampf gegen seine Krankheit verloren hat. Unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gelten seiner Familie, seinen politischen Weggefährten und dem Volk Venezuelas, deren charismatischer, revolutionärer und fortschrittlicher Anführer aus ihrer Mitte gerissen wurde. 

2002 – 2012: Zehn Jahre Putschversuch gegen Hugo Chávez

Erfolgreiche Diskussionsveranstaltung mit dem Historiker Ingo Niebel
Siegreich trotz Putsch 2002: Venezuelas Präsident Hugo Chávez. (Quelle: Wikipedia)

Am 4. April 2012 fand im Kulturzentrum „Allmende“ in Berlin-Neukölln eine sehr gut besuchte Abendveranstaltung über den Putsch in Venezuela statt, der sich am 11. April zum zehnten Mal jährt. Rund 40 Zuhörer folgten der Einladung der Basisorganisation Friedrichshain-Kreuzberg der Partei DIE LINKE und der AG Cuba Sí. Die Anwesenheit der Geschäftsträgerin der Botschaft der Bolivarischen Republik Venezuela, Frau Laura Cristina Medina Francia, verlieh der Veranstaltung einen offiziellen Charakter.

Der Internationale Kongress der Jugend und Studenten für Frieden und Solidarität der Völker im Einklang mit dem Sao Paulo Forum

Junge Venezolaner feierten in Caracas den Universitätsstudententag, der mit dem Internationalen Kongress der Jugendlichen und Studenten für Frieden und Solidarität der Völker zusammenfiel, an dem mehr als tausend Delegierten aus verschiedenen Studentenverbänden der Welt teilnahmen. Autor: Nuria Barbosa León
Die Jugend verteidigte den Frieden, verurteilte die Gewalt in Lateinamerika und unterstützte die Erfolge des revolutionären Prozesses in Venezuela, Photo: Präsidentschaftspresse Venezuela/Granma

Mit einem großen Marsch, der die Einheit zwischen Universitätsstudenten und den künftigen Offizieren der Streitkräfte im Kampf für den Frieden demonstrierte, feierten junge Venezolaner in Caracas den Universitätsstudententag, der mit dem Internationalen Kongress der Jugend und Studenten für Frieden und Solidarität der Völker zusammenfiel, an dem mehr als tausend Delegierten aus verschiedenen Studentenverbänden der Welt teilnahmen.

Deutschland baut Venezuelas Opposition auf

Berlin will rechtsgerichtete Kräfte vor Präsidentschaftswahlen unterstützen

Berlin, 14.5.2012. Die deutsche Bundesregierung drängt innerhalb der Europäischen Union auf eine verstärkte und offenere Unterstützung der rechtsgerichteten Opposition gegen die Regierung von Präsident Hugo Chávez in Venezuela. Das Lateinamerika-Portal amerika21.de berichtet, dass bei einem Treffen der EU-Ratsarbeitsgruppe für Lateinamerika im April nach Informationen eines beteiligten Diplomaten vor allem die deutschen Vertreter auf die Unterstützung der Regierungsgegner eintraten.

Inhalt abgleichen