Befreiung

Kubanische Revolution: Leuchtfeuer des Widerstands

Kuba feiert 62. Jahrestag der Revolution. Währungsreform umgesetzt. Neue Attacken aus Washington. Von Volker Hermsdorf
Foto: Granma | internet@granma.cu

Mit Optimismus und Zuversicht wurde in Kuba am Freitag der 62. Jahrestag des Sieges der Revolution begangen, die lateinamerikanische Medien als "eines der erfolgreichsten und einflussreichsten Modelle des Widerstandes und der sozialen Kämpfe in der Welt" bezeichneten. Nachdem 2020 – angesichts der Woche für Woche verschärften US-Blockade und der Covid-19-Pandemie – existentielle Fragen den Alltag bestimmt hatten, werde 2021 für Kuba ein Jahr der Hoffnung sein, schrieb die Zeitung des Kommunistischen Jugendverbandes, Juventud Rebelde.

Befreiung - was sonst?

Den 8. Mai zum bundesweiten Gedenk- und Feiertag erklären!

Am 8. Mai  jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und die Befreiung vom Faschismus in Europa zum siebzigsten Mal. Die Alliierten siegten über den deutschen Faschismus, beendeten millionenfaches Morden, das Leiden und die Verfolgung Andersdenkender, Andersglaubender, Anderslebender.  

Am 8. Mai 1945 endete der gemeinsame Kampf der Sowjetunion und der westlichen Alliierten gegen eine einzigartige Bedrohung grundlegender Werte des Humanismus und der Menschlichkeit, gegen Liberalität und Demokratie.

Inhalt abgleichen