Kulturprojekte

Kulturprojekte

Ein wichtiges Anliegen neben den Milchprojekten ist die Entwicklung des ländlichen Raumes, insbesondere der sozialen Infrastruktur. Durch den Bau von Wohnungen werden Bauernfamilien direkt an den Produktionsstätten angesiedelt. Neben Schulen und Gesundheitseinrichtungen werden außerdem Kultureinrichtungen durch Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen sowie mit materiellen Spenden unterstützt um die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern. So wurden schon das Kulturprojekt in Pinar del Rio ins Leben gerufen und das Kulturzentrum in Guantánamo renoviert.

Unsere politische Arbeit in Deutschland konnten wir durch das organisieren von Veranstaltungen , Konzerten und Ausstellungen bereichern. Es wurden viele kubanische Künstler wie Karel García, Tendencía, Pepe Odrás, Santiago Feliú, Duo AdLibitum, Adrian Rumbaut Rodriguez eingeladen.

So konnte Cuba Sí in Zusammenarbeit mit dem kubanischen Musiker Gerardo Alfonso z.B. das Projekt "Almendares Vivo" erarbeiten und in diesem Rahmen mehrere CDs herausgeben und Konzerte in Kuba und Deutschland organisieren. 

2007 unterstützte Cuba Sí die Herausgabe des Buches „Tania“ von Ulises Estrada mit anschließender Lesereise in Deutschland und 2009 das Buch „Die deutsche Kuba-Politik seit 1990“ von Steffen Niese.

2009 unterstützte Cuba Sí außerdem das Filmprojekt „Kubanische Träume – Suenos cubanos“ (50 Jahre kubanische Revolution)  - ein Dokumentarfilm von Hans-Peter Weymar gemeinsam mit Mundo Latino.