EU und Kuba

Klimawandel in deutsch-kubanischen Beziehungen?

MdB Michael Leutert berichtet über Parlamentarier-Delegationsreise nach Kuba
Michael Leutert (2. v. l.) und Tania Vázquez (3. v. l.) beleuchten die deutsch-kubanischen Beziehungen

Nach zehnjähriger Abstinenz reiste vom 7. bis 13. Januar erstmals wieder eine Bundestagsdelegation nach Kuba. Zur Delegation des Haushaltsausschusses gehörte Michael Leutert von der Linksfraktion. Er berichtete am gestrigen Mittwoch im voll besetzten Rosa-Luxemburg-Saal über die Entwicklung der deutsch-kubanischen Beziehungen. Dabei zog er eine optimistisch stimmende Bilanz der Reise und wagte eine hoffnungsvolle Prognose hinsichtlich eines "Klimawandels" in den deutsch-kubanischen Beziehungen. Es seien "Gespräche auf Augenhöhe" geführt worden.

Ignacio Ramonet und Enrique Ubieta zu Gast bei Cuba Sí

Der Chefredakteur der spanischen Ausgabe der "Le Monde diplomatique", Ignacio Ramonet, und der Chefredakteur der kubanischen Wochenzeitschrift "La Calle del Medio", Enrique Ubieta diskutierten auf dem Fest der Linken über Kuba nach dem 6. Parteitag und über die Beziehungen zwischen der EU und Kuba
Podiumsdiskussion in der Kulturbrauerei zum Thema Kuba nach dem 6. Parteitag
Podiumsdiskussion in der Kulturbrauerei zum Thema Kuba nach dem 6. Parteitag

Mit zwei Veranstaltungen und hochkarätigen Gästen beteiligte sich Cuba Sí beim diesjährigen Fest der Linken in der Berliner Kulturbrauerei. Am Freitagabend waren Ignacio Ramonet, Chefredakteur der spanischen Ausgabe von Le Monde diplomatique, und Enrique Ubieta, Chefredakteur des kubanischen Diskussionsblattes La Calle del Medio, gefragte Gesprächspartner beim Thema Kuba nach dem 6. Parteitag. Mit auf dem Podium saßen außerdem Wolfgang Gehrcke aus der Bundestagsfraktion der LINKEN und Harry Grünberg, Vorsitzender des Netzwerk Cuba.

Fest der LINKEN mit Cuba Sí

Das schon traditionelle Fest der LINKEN in der Kulturbrauerei Berlin mit Künstlern, "Promis", interessanten Personen und Persönlichkeiten, Vereinen und Verbänden und Politikern zum Anfassen.

Das Programm wird die politischen Auseinandersetzungen im Frühjahr 2011, die Schwerpunkte und Ergebnisse in der politischen Arbeit der LINKEN reflektieren. Gleichzeitig wird aber dem Charakter eines Festes mit Unterhaltung, Optimismus und Freude Rechnung getragen werden.

Deutsche Stiftungen kritisch betrachtet

Blick auf das Podium
Von links nach rechts: Harald Neuber, Übersetzer, Wolfgang Gehrcke, Francisco Brown, Ingo Niebel

Cuba Sí informierte über die verdeckten Interventionen parteinaher Institutionen in Lateinamerika

Vor gut zwei Jahrhunderten errichteten die Spanier die Festung La Cabaña, um den Hafen von Havanna gegen Angriffe von See zu schützen. Nach der siegreichen Revolution 1959 richtete Ernesto Che Guevara dort seinen ersten Befehlsstand ein. Die alte Kommandantur beherbergt heute ein Museum zu seinen Ehren und den Vortragssaal "José Antonio Portuondo".

Inhalt abgleichen