Maduro

Keine Destabilisierung in Venezuela!

Unterstützer der Bolivarischen Republik Venezuela haben sich am 17. und 19. April 2013 in Berlin versammelt, um gegen die Putschversuche nach der Präsidentschaftswahl zu protestieren.
Venezuela Wahl Maduro
Vertreter aus verschiedenen Solidaritätsgruppen und viele Freunde Venezuelas demonstrieren vor der venezolanischen Botschaft in Berlin ihre Solidarität mit dem gewählten Präsidenten Maduro.

Rund 80 Unterstützer des bolivarischen Prozesses in Venezuela kamen am Freitag Nachmittag (19.4.) zur Botschaft Venezuelas in der Schillstraße in Berlin. Diese Kundgebung vor der diplomatischen Vertretung war eine symbolische Verteidigung des südamerikanischen Landes und ein Protest gegen die Destabilisierungsversuche der rechten Opposition des unterlegenen Präsidentschaftskandidaten Capriles.

Venezuela: Suerte, Nicolás Maduro!

Cuba Sí wünscht Nicolás Maduro viel Erfolg bei den Präsidentschaftswahlen in Venezuela!
Herzenswunsch von Hugo Chávez: Maduro solle sein Nachfolger werden.
Herzenswunsch von Hugo Chávez: Maduro solle sein Nachfolger werden. Die Chancen dafür stehen sehr gut.

Sozialist Maduro liegt Umfragen zufolge in Führung

Die letzten Umfragen deuten darauf hin, dass es der Opposition nicht gelingen wird, die festgefügten politischen Lager Venezuelas aufzubrechen. Aller fortschrittlichen Rhetorik zum Trotz repräsentiert der aus einer Familie von Medien-Unternehmern stammende Henrique Capriles zu offensichtlich die weiße und wohlhabende Oberschicht des Landes.

Inhalt abgleichen