Container

Neues Video: Eine Zahnarztpraxis für Kuba

Eine Zahnärztin aus Düsseldorf spendet ihre komplette Praxis
Cuba Sí-Mitstreiter beim Verpacken der Praxiseinrichtung
Cuba Sí-Mitstreiter beim Verpacken der Praxiseinrichtung

Ende Oktober dieses Jahres haben wir uns auf den Weg nach Düsseldorf gemacht, um dort eine komplette Zahnarztpraxis abzubauen und sie zur Zwischenlagerung nach Berlin zu bringen. Diese Zahnarztpraxis - bestehend aus zwei voll ausgestatteten Patientenstühlen, einer großen und einer kleinen Röntgenanlage, einem Sterilisator, einem Entwickler und mehreren Schränken mit Zahnarzt-Instrumenten - wurde uns von der Zahnärztin Frau Dr. Friedländer gespendet.

Bereits 377 Container für Kuba

Am 13. Juni 2014 beluden wir wieder einen unserer Solicontainer und schickten ihn auf die Reise nach Kuba. Mit dabei waren diesmal u.a. Fahrräder, Werkbänke, Rollstühle, Büromöbel, Werkzeuge, Musikinstrumente und vieles, vieles mehr. Weiter unten liefert ein Videoclip Eindrücke unserer Aktion.

Am 13. Januar 1992 wurde die Solidaritäts-Kampagne Kuba muss überleben ins Leben gerufen. Ziel dieser Kampagne ist u.a. die materielle Unterstützung der sozialen Infrastruktur in den Projektregionen, die Realisierung kurzfristiger Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur und anderen. Im Rahmen dieser Kampagne gehen jedes Jahr mehrere Container mit wertvollen Soligütern für unsere Landwirtschaftsprojekte, für Schulen, Polikliniken, Krankenhäuser und Kultureinrichtungen in unseren Projektregionen auf die Reise nach Kuba.

Krankenbetten für Kuba

Cuba Sí-Regionalgruppe Lausitz packt Solidaritätscontainer mit wertvollen Medizingütern
Die Bautzner Cuba Si-Freunde beim Beladen des Solidaritätscontainers
Die Bautzner Cuba Si-Freunde beim Beladen des Solidaritätscontainers

Cuba Sí-Freunde in der Lausitz haben am vergangenen Montag in Bautzen einen Container voller wertvoller Sachspenden für das kubanische Gesundheitssystem beladen und nach Havanna geschickt. Im Container befanden sich 30 hochwertige Krankenhausbetten nebst dazugehörigen Pflegematratzen sowie Infusionsständer, Rollstühle und Rollatoren, Gehhilfen und unzählige Kartons mit Verbandsmaterial und Bettwäsche.

Inhalt abgleichen