Kultur

Die neue „Revista“ ist da!

Unsere Cuba Sí-Zeitung bietet wieder eine Fülle aktueller Infos über Kuba sowie über die Solidaritätsarbeit von Cuba Sí. Die „Revista“ kann digital gelesen oder als Printausgabe bestellt werden.

Unsere neue „Revista“ enthält wieder eine Menge Lesenswertes: Der neue US-Präsident ist im Amt – was wird aus dem Prozess der Verbesserung der Beziehungen zwischen Kuba und den USA? Fake news gegen Kuba – welche Herausforderungen muss Kuba im Medienbereich meistern? Die Kuba-Therapie – warum wird diese Form der Augenoperationen von deutschen Kassen nicht anerkannt?

Termin vormerken: 22. Juli 2017, Berlin, Parkaue Lichtenberg

Die Fiesta de Solidaridad wird größer, bunter und vielfältiger. Für die Planung Eures Jahresurlaubs gibt’s hier schon den Termin und die ersten Informationen.

Am 22. Juli 2017 feiern wir mit den Vertretern von Solidaritätsgruppen, mit vielen Kubafreund/-innen aus der ganzen Bundesrepublik und mit Gästen aus Kuba und dem europäischen Ausland unsere traditionelle „Fiesta de Solidaridad“ in Berlin.

Was ist Euer Geheimnis?

Gespräch mit Peter Mertens, Vorsitzender der belgischen Arbeiterpartei (PVDA), am Rande des linken Volksfestes „Manifiesta“ in Bredene aan Zee, 16. bis 18. September 2016. Die Fragen stellte Jörg Rückmann (Cuba Sí)
PVDA-Vorsitzender Peter Mertens (Mitte) und Jörg Rückmann von Cuba Sí
Im Gespräch: PVDA-Vorsitzender Peter Mertens (Mitte) und Jörg Rückmann von Cuba Sí auf der „Manifiesta“

Cuba Sí ist jetzt schon zum sechsten Mal Gast auf der Manifiesta. Und jedes Mal staunen wir erneut über dieses riesige, phantasievolle linke politische Fest – dieses Jahr mit fast 20.000 Besuchern. Wie macht Ihr das? Was ist Euer Geheimnis?

Cuba Sí auf der „Manifiesta“ in Belgien

Schon zum sechsten Mal nahm eine Delegation unserer Arbeitsgemeinschaft am großen Solidaritätsfest im belgischen Bredene teil.
90 Jahre Fidel: Aleida Guevara (rechts) und die kubanische Botschafterin in Belgien, Norma Goicoches Estenoz, pusten die Kerzen auf der riesigen Geburtstagstorte aus.

Die „Manifiesta“ im belgischen Bredene aan Zee macht einfach Spaß. Das hat sich mittlerweile – nicht nur in Belgien – rumgesprochen. Und so zog es am vergangenen Septemberwochenende fast 20.000 Menschen in den belgischen Küstenort. Dieses riesige linke Volksfest wird von der Partei der Arbeit (PVDA), der Gewerkschaft sowie von der Organisation „Ärzte für das Volk“ ausgerichtet.

Ein Jahr auf Kuba

Die Schriftstellerin Petra Gabriel stellte bei Cuba Sí in Berlin ihr Kuba-Buch vor.
Petra Gabriel bei Cuba Sí in Berlin
Petra Gabriel (rechts) half nach der Buchvorstellung sogar mit, unsere „Revista“ versandfertig zu machen.

Mit einer großen Portion Neugier und auch mit den gängigen Vorurteilen im Gepäck ist die Schriftstellerin Petra Gabriel nach Kuba gereist. Aber „mit den Vorurteilen ist das so eine Sache“, so beginnt ihr Reisebericht. Besonders mit jenen Vorurteilen, „die uns mit einer gewissen Nachhaltigkeit eingeimpft wurden. Irgendwann beginnt man zu glauben, es könnte etwas Wahres dran sein“. Petra Gabriel hat Kuba erkundet, erlaufen und erfahren, hat in einer Familie gelebt, und sie hat über diese sehr persönlichen Erlebnisse geschrieben.

Cuba Sí feiert Geburtstag

Auf unserer diesjährigen Fiesta de Solidaridad in Berlin feiern wir auch die Gründung der AG Cuba Sí vor 25 Jahren. Warm-up-Party am 22.Juli und große Fiesta am 23. Juli

Punktlandung: Genau vor 25 Jahren, am 23. Juli, wurde die AG Cuba Sí gegründet. Und so feiern wir unsere diesjährige Fiesta de Solidaridad zum einen anlässlich des kubanischen Nationalfeiertages (26.7.) und zum anderen als den Geburtstag von Cuba Sí. Los gehts bereits am Freitag, dem 22. Juli, im Badehaus Szimpla (Revaler Straße 99, RAW-Gelände, Höhe Simon-Dach-Straße) mit einer Warm-up-Party mit Live-Musik von Mellow Mark und Cuico. Auch unser kubanischer Gast, der Liedermacher Gerardo Alfonso, wird dabei sein.

Cuba Sí auf dem Fest der Linken

Wie in jedem Jahr beteiligt sich Cuba Sí wieder mit zwei Veranstaltungen zum Thema Kuba und Lateinamerika am Fest der Linken in Berlin (24./25.6.2016)

Das Fest der Linken findet am kommenden Freitag und Sonnabend (24./25. Juni) auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin statt. Cuba Sí wird – wie in den vergangenen Jahren auch - zwei Veranstaltungen zum Thema Kuba und Lateinamerika anbieten, zu denen wir Sie und Euch herzlich einladen möchten.

Freitag, 24. Juni, Grüner Salon, Volksbühne, 20 Uhr: Film, Diskussion, Livemusik

Fête de la Musique in Berlin

Wie in den vergangenen Jahren auch unterstützte Cuba Sí bei der diesjährigen Fête de la Musique den chilenischen Kulturverein „El Cultrún“
Die Fête de la Musique am FMP1 in Berlin
Die Fête de la Musique am FMP1 in Berlin

Die Fête de la Musique begeistert in jedem Jahr weltweit Millionen von Menschen. Immer zum Sommeranfang am 21. Juni musizieren rund um den Globus Künstler auf öffentlichen Plätzen auf kleinen und großen Bühnen, ohne Gage, meist unplugged. Und alle Veranstaltungen der Fête de la Musique sind für die Besucher kostenfrei!

Grillen, Mucke, Domino und Che

Cuba Sí startet am 18. Juni ein kleines, aber feines revolutionäres Open-Air-Dominoturnier. Gründe zum Feiern gibt es viele ;-)

Am 14. Juni 1928 wurde Che Guevara in Rosario, Argentinien geboren. Und auch ein anderer berühmter Kubaner hat an diesem Tag Geburtstag: Antonio Maceo (1845 - 1896), einer der führenden Köpfe des ersten Unabhängigkeitskrieges in Kuba (1868 - 1878). 

Wir wollen deshalb eine kleine Geburtstagsfeier organisieren - selbstverständlich auf typisch kubanische Art! Also mit Mojito, Cuba Libre, Livemusik, leckerem Essen und einem kleinen, aber feinen, revolutionären Open-Air-Dominoturnier. Natürlich werden wir bei dieser Geburtstagsfeier auch auf 25 Jahre Cuba Sí anstoßen! 

Der 7. Parteitag der PCC

Rückblick auf den 7. Parteitag der KP Kubas (16. bis 19. April 2016) in Havanna. Auf dem Programm standen eine Zwischenbilanz der Leitlinien der Wirtschafts- und Sozialpolitik von 2011, eine Theoriedebatte über die Entwicklung des Sozialismus in Kuba sowie die Wahlen zum neuen Zentralkomitee und zum Politibüro.

Das Datum des Parteitages war symbolträchtig gewählt: Kuba gedachte in diesen Tagen des Sieges über die Söldnerinvasion in Playa Giron. Vor 55 Jahren – nach den ersten Bombardierungen kubanischen Territoriums hatte Kuba zudem den sozialistischen Charakter seiner Revolution erklärt.

Inhalt abgleichen